Gemeinschaft verbindet

Gemeinschaft erleben – und das nicht nur im Gottesdienst – das hatten sich die Geschwister aus Limbach-Oberfrohna und Penig am Sonntag, dem 22. Mai 2011 vorgenommen. Der Gemeindetag sollte für alle ein Erlebnis werden.

Es ist schon eine kleine Tradition geworden: Einmal im Jahr verbringen die Gemeinden Limbach-Oberfrohna und Penig gemeinsam einen Sonntag. Sie verbindet – über Kirchenbezirksgrenzen hinweg – schon lange eine enge Freundschaft. So gestalten die Geschwister zusammen die Wochengottesdienste und auch die Jugendlichen beider Gemeinden bilden eine gemeinsame Jugendgruppe.

Der Tag begann mit einem Gottesdienst, den unser Hirte Schreiter aus Chemnitz hielt. Zum Abschluss spielten und sangen Jugendliche und Kinder beider Gemeinden das Lied „Gott ist die Liebe“ und erfreuten damit ihre Zuhörer. Im Anschluss wurde der Kirchenraum für ein gemeinsames Mittagessen vorbereitet.

Gestärkt ging es dann weiter in das Tiergehege „Wildgatter“ nach Rabenstein. Vielleicht lag es an der Gewitterstimmung am Himmel, denn ausgerechnet an diesem Nachmittag haben sich bis auf wenige Ausnahmen fasst alle Tiere irgendwie versteckt! Um so mehr freuten sich alle über den mitgebrachten Kaffee und Kuchen, der in der herrlichen Natur noch viel besser schmeckt. Auch die aufziehenden Gewitterwolken konnte den Geschwistern den Spaß nicht verderben – es war für beide Gemeinden ein unvergesslicher Tag.